SHSV-Meisterschaften mit Jugendmehrkampf- und Jahrgangsmeisterschaften

Auch in diesem Jahr war die Lübecker Sportschwimmhalle der Austragungsort der SHSV Meisterschaft mit den SHSV Jugend-Mehrkampfmeisterschaften. Nur die 24 besten Lagen-Schwimmer der Jahrgänge 2006 und 2005 sind im Mehrkampf startberechtigt. Und auch die älteren Jahrgänge mussten sich mit der Erfüllung von Pflichtzeiten pro Strecke und Jahrgang qualifizieren.

Fünf Schwimmer des Jahrgangs 2006 und drei 2005er Mädchen hatten es im Vorfeld unter die 24 Besten geschafft. Jetzt ging es für sie über 7 Disziplinen um Punkte für den Mehrkampf. Mit super Leistungen und vielen Bestzeiten wurde Hannah Gätjen 3. (1509 P.), Mirja Bothmann 17. (776 P.), Max Lück 5. (793 P.), Quentin Janowitz 13. (560 P.) und Hendrik Thorborg 17. (439 P.). Aus dem Jahrgang 2005 wurde Amelie Jarchow 3. (1735 P.), Emma Nast 5. (1645 P.) und Svea Rieckmann 12. (1272 P.).

Das umfangreichste Schwimm-Programm hatten die Zwillinge Lisa und Laura Selle zu absolvieren. Beide schwimmen seit Herbst 2015 bei der SG StoBa, sind aber noch für die SG Lübeck gemeldet. Lisa ging 15-mal an den Start. Davon bei 4 Finalläufen. 9 Medaillen standen am Ende auf ihrem Konto. Laura schwamm 14 Strecken und davon ebenfalls 4 Mal im Finale. Auch sie schaffte es 7 Mal auf das Treppchen. Unglaubliche 12 Medaillen konnte Fynn Mohlfeld (Jg. 00) am Ende mit nach Hause nehmen. Und das bei 13 Starts (davon 3 im Finale).

Viele weitere Athleten der SG StoBa schwammen mit guten Zeiten und persönlichen Bestzeiten vorne mit:

2004: Jette Breuer (1 Silber, 1 Bronze), Moritz Herzog (1 Bronze), Bennet Punzius (1 Silber, 1 Bronze)

2003: Philippa Wigger (1 Gold, 1 Silber)

2001: Chantal Ermling (1 Silber)

2000: Katja Martens (2 Bronze), Sarina Sczech (2 Silber, 1 Bronze)

1997: Jonah Sumfleth (2 Gold, 4 Silber)

Barsbüttler Schwimmer bei den 128. Deutschen Meisterschaften in Berlin

Die 128. Deutschen Meisterschaften in Berlin hielten das Versprechen, Schwimmsport der Extraklasse zu bieten. Neben der nationalen Schwimm-Elite um Marco Koch, Paul Biedermann, Franziska Hentke und weiteren Spitzen-Athleten fuhren auch fünf Barsbüttler Athleten nach Berlin. Für die Titelkämpfe hatten 780 Teilnehmer aus 195 Vereinen gemeldet. Insgesamt standen 42 Entscheidungen an vier Wettkampftagen auf dem Programm.

Es starteten in der offenen Klasse die 100 Besten der DSV-Liste. Für die jüngeren Jahrgänge (w. 2001/2001 und m. 2000/2001) wurden die 20 schnellsten Schwimmer/-innen in der Gesamtwertung der EYOF-Jahrgänge zugelassen, auch wenn diese nicht unter den Top 100 sind.

Sarina Sczech (2000), Fynn Mohlfeld (2000) und Kristoffer Schweder (2001) kämpften für die SG StoBa und wurden von den Zwillingen Laura und Lisa Selle (2000), die schon seit Herbst 2015 bei der SG StoBa trainieren, aber noch das Startrecht für die SG Lübeck haben, unterstützt.

Sarina startete über 1500m Freistil, konnte ihre eigene Bestzeit um 8 Sekunden unterbieten (18:33,4) und wurde 36. Auch Kristoffer schwamm die 1500m. Er verbesserte seine eigene Zeit um 17 Sekunden und schaffte es mit einer 16:38,1 auf Platz 26. Über 200m Lagen hatte er sich ebenfalls qualifiziert und wurde hier 61. Fynn hatte sich gleich für vier Strecken qualifiziert. Über 400m Freistil schaffte er es am zweiten Wettkampftag ins EYOF-Finale, verbesserte hier am Nachmittag noch einmal seine Zeit aus dem Vorlauf um 2 Sekunden und wurde mit einer 04:08,9 Achter. Außerdem startete er über 200m Schmetterling (56.), 200m Lagen (53.) und 400m Lagen (43.).

Für Laura Selle standen drei Starts auf dem Programm. 50m Freistil (23.), 50m Brust (43.) und 50m Schmetterling (30.). Ihr Schwester Lisa schwamm die 50m Freistil (41.), 100m Freistil (45.), 200m Freistil (36.), 400m Freistil (42.) und 400m Lagen (42.).

Endspurt zur Badesaison

Letzter Kursblock vor den Sommerferien
über 7 Wochen vom 4./5. Juni bis 16./17. Juli 2016

Samstag UND Sonntag (Training 2x/Wochenende)
Kurs-Nr.
16-05-01    Seepferdchen Anfänger € 91,–
16-05-02    Seepferdchen Fortgeschritten € 91,–
16-05-03    Bronze € 91,–
16-05-04    Silber (45 min vorauss. 8.00-8.45h) € 137,–

Samstag bzw. Sonntag (Training 1x/Wochenende)
16-05-05    Brustschwimmen (45 min) € 69,– (Sonntag)
16-05-06    Bronze/Seepferdchen Fortgeschritten (45 min)  € 69,– (Samstag)

Um weitere Informationen zu bekommen und Ihr Kind anzumelden, schreiben Sie bitte eine Mail an sl-bb@sc.sg-stoba.de.

Neptunschwimmfest in Kiel

In Kiel trafen sich vom 23.04.-24.04.2016 35 Vereine aus sieben Bundesländern zum diesjährigen Neptunschwimmfest. Über 2000 Meldungen kamen zusammen. Die Leistungsgruppe der SG StoBa war mit zehn Schwimmern dabei. Es ging um gute Zeiten und damit Qualifikationen für die SHSV Meisterschaften und die Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften im Mai sowie um das Erreichen der notwendigen Voraussetzungen für die Kadernominierung.

Katja Martens (Jg.2000) schaffte zwei Mal den Sprung ins offene Finale. Über die 100m Rücken schlug sie als Fünfte an. Über 100m landete sie mit einer 1:02,34 auf einem starken 3. Platz.

Auch Lion Seufer (Jg.2000) konnte sich im Finale der offenen Klasse über 100m Rücken auf einen fünften Platz schwimmen.

Neben Katja räumten Philippa Wigger (Jg.2003), Bennet Punzius und Moritz Herzog (beide Jg.2004) die meisten Erfolge mit jeweils fünf Medaillen-Rängen ab. Jette Breuer (ebenfalls Jahrgang 2004) und Chantal Ermling (Jg. 2001) freuten sich über jeweils 4 Medaillen.

Nach einem sehr langen Wettkampftag am Samstag und Sonntag standen für alle Schwimmer viele neue Bestzeiten und damit gute Platzierungen auf dem Protokoll, Qualifikationszeiten konnten noch mal verbessert werden und auch Kadernormen wurden erfüllt.

Internationales Schwimmfest in Berlin

Trainer Conny Depmeyer reiste mit Sarina Sczech, Fynn Mohlfeld, Kristoffer Schweder und Jonah Sumfleth aus der Leistungsgruppe zum 21.Internationalen Schwimmfest nach Berlin (15.04.-17.04.2016). Neben drei Vereinen aus Polen hatten aus zehn Bundesländern 42 Vereine 950 Schwimmer gemeldet. 4.200 Mal ertönte das Startsignal an diesen drei Wettkampftagen.

Für die vier Schwimmer war dieser Wettkampf Vorbereitung für die im Mai stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Und – alle vier konnten hier schon einmal zeigen, dass sie vorne mit dabei sind.

Fynn siegte in seinem Jahrgang über 200n Lagen, 400m Lagen und 200m Schmetterling. Jonah wurde jeweils Erster über 100 und 200m Rücken. Auch Sarina und Kristoffer schwammen sich mit sehr guten Zeiten aufs Siegerpodest.

SG StoBa beim Maikäferschwimmen

Für die kleinen Athleten der Fördergruppe ging es am 23. April zusammen mit Trainerin Hanne Grube nach Meldorf zum Maikäferschwimmen. Acht Schwimmer/innen starteten für die SG StoBa. Viele schwammen zum ersten Mal längere Strecken auf einem Wettkampf und konnten sich nun auch einmal mit Schwimmern anderer Vereine messen. 17 Vereine hatten insgesamt gemeldet. 711 Starts standen auf dem Programm.

Im ersten Abschnitt starteten die Kleinsten im kindgerechten Wettkampf. Von SG StoBa ging es für Daniel Van Impelen (Jg. 2009) über vier Strecken. Am Ende wurde er drei Mal Zweiter und einmal Vierter.

Die Schwimmer der Jahrgänge 2007 und 2008 durften danach ihr Können unter Beweis stellen. 50m, 100m und sogar schon 200m. Brust, Rücken, Freistil, Schmetterling und die Lagen. Mark Wandmacher (Jg. 2007) schwamm sich bei jedem seiner fünf Starts auf einen Treppchenplatz. Auch Emma-Luise Staba (Jg. 2007) und Leni Schumacher (Jg. 2008) schafften es jeweils drei Mal unter die ersten Drei und somit aufs Treppchen.

Moritz Haverland (Jg. 2007), Phil Hugo Silderhuis (Jg. 2008), Cecilia Laipple (Jg. 2007) und Emilia Wurster (Jg. 2008) erreichten mit vielen Bestzeiten ebenfalls Top-Platzierungen.

Jetzt kann es im Juni losgehen zum wichtigen Nord-Ostsee-Pokal.

Mitgliederversammlungen 2016 [Update]

Wir laden ein zur Delegiertenversammlung am 27. Juni 2016 um 19 Uhr. Die Details lassen sich der Einladung entnehmen:

Einladung Delegiertenversammlung 2016

Wir laden hiermit ein zu den Mitgliederversammlungen der Sparten Jugend und Schwimmen am 23. Mai 2016 um 19:00 bzw. 19:30 Uhr.

Alle Details lassen sich den Einladungen entnehmen:

Einladung Mitgliederversammlung Jugend 2016

Einladung Mitgliederversammlung Schwimmen 2016

FREIE PLÄTZE IN KRAUL- UND LAGENKURSEN FÜR ERWACHSENE

Die SG StoBa bietet ab 03.05.2016 erneut Kraul- und Lagenkurse für Erwachsene in der Schwimmhalle Barsbüttel an. Für diese Kurse gibt es noch freie Plätze zu vergeben. Es wird in 12 Terminen jeweils eine Stunde am Dienstagabend von 19:30-20:30 Uhr bei Trainerin Antje Wehmeyer und Leonie Burkhardt die Schwimmart Kraul erlernt bzw. bereits vorhandene Kenntnisse gefestigt. Im Lagenkurs stehen alle drei anderen Schwimmarten (Schmetterling, Rücken, Brust) auf dem Plan.

Interessierte melden sich bitte bei Antje Wehmeyer unter antjeweh@gmx.de

55 Medaillen für die SG StoBa beim Elmshorner Stadtwerke Cup

Eines der größten Schwimmfeste in Schleswig-Holstein ist das Elmshorner Schwimmfest, welches in diesem Jahr am 19./20.03. unter der Schirmherrschaft der Stadtwerke Elmshorn in der Traglufthalle stattfand. 23 Vereine aus 3 Bundesländern (Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen) hatten gemeldet. Dieses Mal wurde der Wettkampf mit einem Mehrkampf über alle 4*50m Strecken (Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling) ausgetragen.

Trotz Erkältungszeit und krankheitsbedingten Ausfällen reisten von der SG StoBa 12 Athleten der Leistungsgruppe und 7 der Nachwuchsgruppe an. Die „Kleinen“ aus der NG (Jahrgang 2005 und 2006) unter Trainerin Antje Wehmeyer konnten hier einmal ihr Können und Ausdauer auf der langen 50m Bahn unter Beweis stellen. Für sie ging es neben dem Vierkampf auch auf einige lange Disziplinen. Max Lück und Hannah Gätjen (beide Jahrgang 2006) holten sich am Ende jeweils den Sieg beim Vierkampf. Auch Emma Nast (Jahrgang 2005) schaffte den Sprung auf das Treppchen und wurde Dritte im Vierkampf. Aber auch auf den längeren Strecken konnten sich einige von ihnen gegen die starke Konkurrenz behaupten und sich über Medaillen freuen.

Bei den Schwimmern der Leistungsgruppe unter Conny Depmeyer ging Fynn Mohlfeld (Jahrgang 2000) mit acht mal Gold aus den zwei langen Wettkampftagen und schien damit konkurrenzlos. Kristoffer Schweder (Jahrgang 2001) fuhr mit 9 Medaillen (2 mal Bronze, 4 mal Silber und 3 mal Gold) nach Hause. Bei den Schwimmerinnen holte sich Chantal Ermling (Jahrgang 2001) den dritten Platz im Vierkampf und noch weitere fünf Medaillen (2 mal Bronze, 4 mal Silber).

Auch alle anderen Athleten schwammen sich mit viele neue Bestzeiten auf vordere Platzierungen und trugen somit zu einem tollen Wettkampf für die SG StoBa bei.

 

Die NG in Lindow – 1.Tag

Die NG im Trainingslager in Lindow – 1. Tag (04.04.2016)

Von Hannah:

Heute sind wir alle zusammen mit dem Bus in Lindow angereist und nach den Zimmer sofort in die Schwimmhalle gegangen. Wir sind 2 Stunden geschwommen und haben mit den Wasserratten Staffeln geschwommen. Danach haben wir Abendbrot gegessen. Danach sind wir in den uniraum gegangen und haben Kennlernspiele gemacht und für Janne ein Gebutstagslied gesunden. Jetzt geht es ins Bett.

Gruss aus Lindow