SHSV Sprintmehrkampf- und Staffelmeisterschaften

Am 13. Juli 2024 fanden die SHSV Sprintmehrkampf- und die Staffelmeisterschaft im Freibad „Zum Krückaupark“ in Elmshorn statt. Für diese letzte Meisterschaft vor den Sommerferien hatten sich 360 Schwimmer/innen aus Schleswig-Holstein qualifiziert. Die SG StoBa nahm mit insgesamt 23 Aktiven an dieser Veranstaltung teil.

Für den Sprintmehrkampf mussten alle Aktiven die 50m Strecken Brust, Freistil, Rücken und Schmetterling absolvieren. Die in den vier Strecken erzielten Zeiten wurden mithilfe der Punktetabelle des Weltschwimmverbandes in Punkte umgerechnet und zu einer Gesamtpunktzahl addiert, aus der sich die Platzierung ergab. Max Lück (Jahrgang 2006) und Mattis Lasse Kimmich (Jahrgang 2013) wurden jeweils SHSV Jahrgangs-Sprintmehrkampfmeister. Fynn Niclas Mohlfeld sicherte sich den Vize-SHSV-Titel in der offenen Wertung.

Bei den zehn Staffelstarts waren die Aktiven der SG StoBa mit insgesamt sechs Podestplätze sehr erfolgreich.

Die Herren-Mannschaften der SG StoBa sicherten sich über alle drei angebotenen Männer -Staffeln den offenen SHSV-Titel. Die Staffeln schwammen in folgender Besetzung:

• 4 x 100m Freistil: Luca Paulun, Felix Maxim Lück, Max Lück und Fynn Niclas Mohlfeld
• 4 x 100m Lagen: Luca Paulun, Roland Kletschkowski, Max Lück und Fynn Niclas Mohlfeld
• 4 x 200m Freistil: Max Lück, Felix Maxim Lück, Carl Wandschneider und Fynn Niclas Mohlfeld

Die männliche Jugend-Mannschaft der SG StoBa sicherte sich jeweils über 4 x 100m Freistil und 4 x 200m Freistil den 3. Platz. Beteiligt an dem Erfolg waren:

• 4 x 100m Freistil: Levi Bäckert, Pepe Samuel Hempell, Mattis Lasse Kimmich und Kajetan Troscianczyk
• 4 x 200m Freistil: Piet Depmeyer, Pepe Samuel Hempell, Mattis Lasse Kimmich und Kajetan Troscianczyk

Die 4 x 100m Lagenstaffel der Frauen mit Annika Aurelia Carstensen, Vivien Joelle Häming, Leni Schuhmacher und Anna-Marie Wandmacher sicherte sich mit dem 3. Platz einen weiteren Podestplatz.

Wir gratulieren allen Aktiven herzlich zu den erreichten Erfolgen.

Norddeutsche Schwimmmeisterschaften im Trubel der Fussball EM in Berlin

Die Norddeutschen Meisterschaften der Jahrgänge 2011 u. älter wurden vom 14. – 16.06.2024 im Sportbad Britz (Freibad) in Berlin ausgetragen. 134 Vereinen aus den 8 norddeutschen Landesschwimmverbänden Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein hatten insgesamt 2.235 Einzelmeldungen und 98 Staffel-Meldungen für diese Veranstaltung abgegeben.

Alle 50m-, 100m- und 200m-Strecken wurden mit Vorläufen und Finals (Offene Klasse) bestritten. Der schnellste Lauf über 400m Freistil wurde im Rahmen des Finalabschnitts ausgetragen.

Neun Aktive der SG StoBa hatten sich im Vorfeld über 34 Einzelstrecken für die NDM der älteren Jahrgänge in Berlin qualifiziert: Anna-Marie Wandmacher, Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009), Leni Schumacher, Vivien Joelle Häming, Roland Kletschkowski (Jahrgang 2008), Nele Thielbeer, Annika Aurelia Carstensen (Jahrgangs 2007), Max Lück (Jahrgang 2006) und Luca Paulun (Jahrgang 2003 = offene Klasse).

Im Ergebnis konnten die Schwimmer/innen einen Norddeutschen Vizetitel, einen 3. Platz in der offenen Wertung über 4 x 100m Freistil, einen Norddeutschen Jahrgangstitel, sechs norddt. Jahrgangs-Vizetitel und sechs 3. Plätze in der norddt. Jahrgangswertung erzielen.

Erfolgreichste Schwimmerin in der offenen Wertung war Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008), die sich über 400m Freistil den norddt. Vizetitel und damit gleichzeitig den norddt. Jahrgangstitel sicherte. Darüber hinaus wurde sie Vize-Jahrgangsmeisterin über 200m Freistil und qualifizierte sich damit für das Finale.

Annika Aurelia Carstensen (Jahrgang 2007) wurde norddt. Vize-Jahrgangsmeisterin über 50m/ 100m und 200m Rücken und komplettierte ihre Podestplätze mit zwei 3. Plätzen in der Jahrgangswertung über 50m Schmetterling und 50m Freistil. Über die drei genannten Rückenstrecken konnte sie sich für das Finale qualifizieren.

Max Lück (Jahrgang 2006) erzielte einen norddt. Vize-Jahrgangsmeistertitel über 400m Freistil und belegte jeweils 3. Plätze in der Jahrgangswertung über 100m / 200m Kraul und 100m / 200m Schmetterling. Darüber hinaus konnte er sich über 200m Freistil und 200m Schmetterling für das Finale qualifizieren.

Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009) schaffte über 400m Freistil mit einem 2. Platz im Jahrgang den Sprung auf das Podest. Über 100m und 200m Freistil schrammte er mit einem 4. Platz knapp daran vorbei.

Die 4 x 100m Freistil Mixed-Staffel mit Luca Paulun, Anna Wandmacher, Annika Aurelia Carstensen und Max Lück konnte sich über eine Bronzemedaille freuen.

Bronzemedaille für 4 * 1,25km Mixed-Staffel bei Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen

Im bayerischen Burghausen wurden vom 20. – 22. Juni 2024 die Deutschen Freiwassermeisterschaften bei sonnigem Wetter und einer Wassertemperatur von 24 Grad ausgetragen. 489 Schwimmer/Innen aus 109 Vereinen hatten ihre Meldungen zu den Wettkämpfen im Wöhrsee abgegeben. Von der SG StoBa waren Anna-Marie Wandmacher, Felix Maxim Lück (beide Jahrgang 2009), Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008) und Max Lück (Jahrgang 2006) am Start.

Auf einem 1,25km langen Rundkurs unterhalb der weltlängsten Burg kämpften die Aktiven über 2,5km, 5km, 7,5km und 10km sowie den beiden Mixed-Staffeln 3* 1,25km und 4*1,25km um die deutschen Meistertitel.

Der größte Erfolg der vier Aktiven war das Erreichen der Bronzemedaille über die 4*1,25km Jugend Mixed-Staffel hinter den Teams aus München und Essen. In einem extrem spannenden Rennverlauf musste Anna Wandmacher als Schlussschwimmerin, den von Max Lück , Felix Maxim Lück und Vivien Joelle Häming erzielten Vorsprung gegen zwei starke Freiwasserschwimmer der Mannschaften aus Heidelberg und Würzburg verteidigen und schlug mit 1:02:13,22 als Dritte an. Für alle vier Aktiven war es die erste Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft, über die sie sowie die Trainerin unheimlich glücklich waren und das Ergebnis im Ziel lautstark bejubelten.

Vivien Joelle Häming erzielte über 2,5km in 30:43,57 und über 5km in 1:02:19,54 jeweils einen 4. Platz im Jahrgang und schrammte damit knapp an dem Podest vorbei. Über 7,5km, die sie erstmalig absolvierte, konnten sie in 1:35:18,26 einen guten 10. Platz in der JEM-Wertung (jahrgangsübergreifend 2007/2008) erzielen.

Max Lück konnte sich über 5km in 59:50,62 mit einem 6. Platz im Jahrgang 2006 belohnen. Erstmalig schwamm er die doppelte Distanz (10km) in 2:14:52,23, die er mit einen 8. Platz in der Junioren-Wertung (Jahrgang 2005/2006) mit Bravour meisterte.

Felix Maxim Lück absolvierte die 2,5km in 29:04,71 und erreichte einen 11. Platz im Jahrgang 2009. Über 5km erzielte er in 1:02:17,01 einen 22. Platz.

Anna Wandmacher erzielte über 2,5km in 33:26,50 einen 11. Platz und konnte sich über die doppelte Distanz in 1:07:22,49 einen 14. Platz sichern (jeweils Jahrgang 2009).

Herzlichen Glückwunsch den Aktiven sowie der Trainerin.

Norddeutsche Mehrkampfmeisterschaften in Kiel

Am 25. und 26. Mai 2024 ging es für die drei StoBa-Schwimmer/innen Johanna Frahm, Levi Bäckert und Kajetan Troscianczyk zu den Norddeutschen Mehrkampf-Meisterschaften nach Kiel. Startberechtigt waren die 80 bestplatzierten Schwimmer/innen der Jahrgänge 2012 und 2013 der norddeutschen Jahrgangsbestenliste über 200m Lagen.

Der Samstag startete mit den 200m Lagen, gefolgt von den 200m in der gewählten Hauptlage im Schwimmerischen Mehrkampf (SMK). Am Sonntag folgten dann die 50m Beine der Hauptlage, 100m Hauptlage und 400m Freistil. Die Athleten feuerten sich kräftig gegenseitig an.

Am Ende des Wettkampfwochenendes konnten sich die Ergebnisse sehen lassen:

  • Levi Bäckert (Jahrgang 2013) konnte bei seinem SMK Brust mit 859 Punkten einen 7. Platz erreichen
  • Kajetan Troscianczyk (Jahrgang 2012) erschwamm bei seinem SMK Kraul mit 1.161 Punkten den 12. Platz
  • Johanna Frahm (Jahrgang 2013) erzielte im SMK Rücken mit 1.263 Punkten den 14. Platz

Für alle drei Aktiven war es der erste Start auf norddeutscher Ebene, sie meisterten es mit Bravour und erzielten viele neue Bestzeiten.

Wir gratulieren euch allen zu den tollen Ergebnissen.

Sieben Aktive der SG StoBa erfolgreich bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

In der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark mit riesigen Tribünen fanden vom 22. – 26.05.2024 die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin statt. Diese Meisterschaft war der Höhepunkt auf nationaler Ebene für die Kinder und Jugendlichen der weiblichen und männlichen Jahrgänge 2006 – 2011, bei dem sich die besten Schwimmer/innen aus ganz Deutschland, nach erfolgreicher Qualifikation über die DSV-Jahrgangsbestenliste, gemessen haben.

Voller Vorfreude reisten Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009), Leni Schumacher, Vivien Joelle Häming (beide Jahrgang 2008), Annika Aurelia Carstensen, Mark Wandmacher (beide Jahrgang 2007) sowie Hannah Gätjen und Max Lück (beide Jahrgang 2006) nach Berlin und erzielten viele neue Bestzeiten.

Zur optimalen Vorbereitung auf diese Veranstaltung absolvierten die Aktiven der SG StoBa am Pfingstwochenende ein Kurztrainingslager in Malente. Für Felix, Leni, Vivien, Annika und Max war es die erste Teilnahme bei dieser Veranstaltung, entsprechend aufgeregt waren sie.

Erfolgreichste Schwimmerin war Hannah Gätjen, die sich über 1.500m Freistil den 3. Platz und damit den Sprung auf das Podest erkämpfte. Über 800m Freistil erzielte sie den undankbaren 4. Platz. Darüber hinaus konnte sie sich über 100m und 200m Schmetterling sowie über 400m Freistil für das Jahrgangsfinale qualifizieren und neue Bestzeiten erzielen. Über 200m Schmetterling schrammte sie auch hier mit einem 4. Platz ganz knapp an dem Podest vorbei. Zusätzlich gelang ihr über 200m Freistil einen Platz in den Top-Ten. Max Lück erzielte über 1.500m Freistil einen hervorragenden 5. Platz. Vivien Joelle Häming und Mark Wandmacher gelang über die 1.500m Freistil mit jeweils einem 10. Platz der Sprung in die Top-Ten.

Weitere Ergebnisse:

  • Felix Maxim Lück: 1.500m Freistil Platz 14, 400m Freistil Platz 15, 200m Freistil Platz 26
  • Leni Schumacher:200m Schmetterling Platz 14
  • Vivien Joelle Häming: 800m Freistil Platz 14
  • Mark Wandmacher: 200m Rücken Platz 16
  • Annika Aurelia Carstensen: 50m Rücken / 100m Rücken jeweils Platz 17, 50m Schmetterling/ 200m Rücken jeweils Platz 20 und 50m Freistil Platz 23
  • Max Lück: 200m Schmetterling Platz 19.

Die Trainerin war stolz über die erbrachten Leistungen.

Viele Erfolge der SG StoBa-Masters bei den Landesmeisterschaften

Am 12.05.2024 fanden die 14. Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Mastersmeisterschaften im Dulsbergbad in Hamburg statt.

Von der SG StoBa waren Yvonne Schulze (AK 45), Kim Depmeyer (AK 40) Emilie Elisa Wiegandt, Sofia Otto, Roman Bukowiecki und Nico Schulz (alle AK 20) am Start.

Die Wertung der Einzelwettkämpfe erfolgte nach Altersklassen und Geschlecht getrennt. Damit die jeweiligen Landesmastersmeister/innen ermittelt werden konnten, erfolgte eine separate Wertung für die beiden Landesverbände, dieses galt sowohl für die Einzel- als auch die Staffelwettbewerbe. Auf dem Treppchen wurden die besten Schwimmer/innen gemäß der erreichten Punktzahl der FINA Masterstabelle je Schwimmstrecke, aber altersklassen-übergreifend, mit Medaillen gekürt.

Yvonne Schulze startete über 50m, 100m, 200m, 400m und 800m Freistil. Sie schlug, mit Ausnahme der 400m Freistil über alle Strecken als Schnellste an und konnte sich jeweils über den Landes-Mastersmeistertitel freuen.

Sofia Otto gewann die 50m Schmetterling und 100m Lagen. Darüber hinaus wurde sie Landes-Vizemastersmeisterin über 50m Rücken, 100m Schmetterling und 200m Lagen. Mit einem 3. Platz über 100m Rücken komplettierte sie ihre Erfolge.

Nico Schulze erreichte zwei Landesmeistertitel über 100m und 200m Brust und erreichte einen 2. Platz über 100m Schmetterling.

Roman Bukowiecki wurde Landesmastersmeister über 100m Freistil und 100m Rücken und erzielte einen 3. Platz über 50m Schmetterling.

Emilie Elisa Wiegandt gewann die 50m Freistil, wurde Zweite über 50m Brust und 100 Freistil sowie Dritte über 200m Freistil.

Kim Depmeyer startete über 200m und 100m Brust und wurde dort Landes- sowie Landesvizemeisterin.

Die 4x50m Lagen Mixed-Staffel und 4x50m Freistil Mixed-Staffel ging in der AK80 an den Start und stellte den glücklichen Staffelsieger Schleswig-Holsteins dar. Hier mussten zwei weibliche und zwei männliche Teilnehmer/innen jeweils eine 50m Strecken absolvieren. Mit Ausnahme von Yvonne Schulze waren alle genannten Aktiven an den Staffelsiegen beteiligt.

SHSV-Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften

Am 04. / 05. Mai 2024 fanden in der Universitätsschwimmhalle in Kiel die Landes- und Landesjahrgangsmeisterschaften incl. dem schwimmerischen Mehrkampf statt.

Startberechtigt waren für die Landesjahrgansmeisterschaften die weiblichen Jahrgänge 2008-2011 und der männlichen Jahrgänge 2006-2011. Für die Jahrgänge 2012-2014 wurde der schwimmerische Mehrkampf (SMK) ausgetragen. Bei dieser Veranstaltung waren alle Schwimmer/innen der obigen Jahrgänge startberechtigt, die die jeweiligen Pflichtzeiten erfüllt hatten. Für den SMK waren die 12 punkbesten Schwimmer/innen jedes Jahrgangs über 200m Lagen nominiert. Das Team der SG StoBa hatte für die 18 Aktiven (davon vier Schwimmer/Innen im SMK) insgesamt 102 Meldungen abgegeben, bei denen 67 neue Bestzeiten erzielt wurden.

Über alle 50m und 100m Wettkämpfe wurden jeweils die Titel im Jugendfinale sowie der offenen Klasse ausgeschwommen. Für das offene Finale hatten sich die sechs schnellsten Schwimmerinnen der Jahrgänge 2009 und älter und bei den Schwimmern der Jahrgänge 2008 und älter qualifiziert. Beim Jugendfinale qualifizierten sich die sechs schnellsten Schwimmer der Jahrgänge 2010-2011 bei den Mädchen und Jahrgänge 2009 – 2011 bei den Jungen, um um den Titel des SHSV-Jugendmeister/in zu kämpfen.

Neun Aktive der SG StoBa konnten sich mit 20 Starts für das offene oder das Jugendfinale qualifizieren. Unter lauten Anfeuerungsrufen wurden hier erneut weitere zahlreiche Medaillen erzielt. Erfolgreichster Jugendfinalist war Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009), der das Jugendfinale über 100m Freistil gewann und zwei zweite Plätze über 100m Schmetterling und 50m Freistil erzielte. Annika Aurelia Carstensen sowie Luca Paulun gelangen jeweils mit zwei zweiten Plätze über 50m / 100m Rücken bzw. 50m / 100m Freistil der Sprung auf das Podest. Max Lück erzielte im Finale über 100m Schmetterling die Bronzemedaille.

In der Jahrgangswertung erzielten die Aktiven der SG StoBa insgesamt 15 Gold-, 11 Silber- und 17 Bronzemedaillen.

Erfolgreichster Schwimmer war Max Lück (Jahrgang 2006) der gleich eine große Medaillensammlung mit nach Hause nahm. Über 100m / 200m / 400 Freistil sowie 100 und 200m Schmetterling stand er ganz oben auf dem Podest. Zusätzlich erzielte er einen 3. Platz über 50m Schmetterling.

Levi Bäckert (Jahrgang 2013) schwamm im SMK auf einen starken 2. Platz. Pepe Samuel Hempell und Lena Schröder (beide Jahrgang 2014) waren das erste Mal bei den Landesmeisterschaften im Rahmen des SMK dabei.

Auch den weiteren Medaillengewinnern/innen, die an dieser Stelle leider nicht alle aufgeführt werden können, gratulieren wir ganz herzlich.

SHC – ein voller Erfolg

Am 9. März 2024 fand der „Sparkasse Holstein-Cup“ in der Schwimmhalle Barsbüttel statt.

Am Wettkampftag waren 7 Vereine mit 257 Teilnehmenden vor Ort. Der Wettkampf wurde bei durchweg guter Stimmung auf der 25 Meter Bahn ausgetragen.

Das Team der SG Stormarn Barsbüttel war mit 50 Schwimmerinnen und Schwimmern bei ihrem Heimwettkampf angetreten und konnte sich am Ende eines langen Tages über viele neue Bestzeiten und Qualifikationen für die Landes- sowie Sprintmehrkampfmeisterschaften freuen.

Für die Jahrgänge 2017 und jünger fand ein kindgerechter Wettkampf statt. Jüngster Schwimmer war hierbei der 5-jährige Emilian Slotty, der bei seinem ersten Wettkampf 25m in der Rückenlage schwamm. Die ebenfalls erst 5-jährige Lotta Windeck wurde jeweils 1. über 25m Kraul-Beine mit Brett und 25m Rückenlage.

Das Highlight der Veranstaltung waren die Superfinals, bei denen stets Aktive der SG StoBa vertreten waren. Bei den weiblichen Superfinals war Annika Aurelia Carstensen (Jahrgang 2007) mit drei Siegen über 50m Schmetterling, 50m Rücken und 50m Freistil erfolgreich. Zusätzlich gewann sie die 200m Lagen. Bei den männlichen Superfinals dominierte Fynn Niclas Mohlfeld (Jahrgang 2000) mit drei Siegen über 50m Schmetterling, 50m Brust und 50m Freistil. Der Sieg über 50m Rücken ging an Mark Wandmacher (Jahrgang 2007).

Die Tombola war aufgrund der sehr hochwertigen Preise ein großer Erfolg und bereits am frühen Nachmittag waren alle Lose verkauft.

Ein großer Dank gilt den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, Schiedsrichtern, Kampfrichtern und Kampfrichterinnen, die vor, während und nach der Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben!

Vielen Dank auch an die Sparkasse Holstein, die als Hauptsponsor die Veranstaltung wie schon in den Jahren zuvor unterstützt hat.

Zusätzlich wurde der Wettkampf durch das Backparadies Hornung mit einer großen Brötchenspende unterstützt. Die Tombola erhielt von Möbel Höffner und MWS Sport viele schöne Sachpreise, für die wir uns herzlich bedanken!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen