Freiwasser-Europa-Cup in Barcelona: Elea Linka misst sich mit Europas Elite

Elea Linka trifft Europas Freiwasser-Elite: Die Langstreckenspezialistin von der SG Stormarn Barsbüttel e.V. trat beim hochkarätig besetzten Europa-Cup-Rennen über 10 Kilometer im Hafen von Barcelona am 25.09.2021 an. Mit Unterstützung von Trainer Constantin Depmeyer erkämpfte sich Elea einen respektablen Platz im Mittelfeld.

Mit der Teilnahme an diesem Europa-Cup erfüllte Elea eine wichtige Bedingung. Nur mit einem Nachweis bei einem Europa-Cup gestartet zu sein, kann Elea auch an internationalen Meisterschaften teilnehmen. Dieser Wettkampf gab ihr schon einmal einen Vorgeschmack, wie ein 10-Kilometer-Rennen mit den besten Schwimmerinnen verlaufen kann. An der Startlinie standen einige Olympia-Teilnehmerinnen und andere international erfahrene Schwimmerinnen.

Während die beiden deutschen Schwimmerinnen Jeannette Spiwoks und Lea Boy sich die Plätze Eins und Zwei sicherten, konnte Elea mit Platz 18 von 32 Starterinnen das Rennen im Mittelfeld beenden.