Hannah Gätjen löst Ticket für die Jugend-EM in Paris

Auch in Seen lässt sich gut nach Medaillen jagen. Das zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Stormarn Barsbüttel (SG Stoba). Bei den deutschen Freiwassermeisterschaften vom 24. bis 26.06.2021 in Münster zeigten die Stobianer einige Achtungserfolge. Besonders Hannah Gätjen durfte sich freuen, dass sie sich für die Jugend-EM qualifizieren konnte.

Im Stadthafen von Münster hatte als Erstes Elea Linka dem ersten Auftritt für die SG Stoba. Vor etlichen Zuschauern und bei strahlendem Sonnen schein ging sie über 10 km an den Start. Mit Jeannette Spiwoks und Lea Boy waren bärenstarke Gegnerinnen am Start. Und an diesen beiden Topschwimmerinnen war an diesem Tag kein Vorbeikommen. Elea musste sie ziehen lassen. Aber sie konnte knapp den dritten Platz gegen Evelin Edel aus Hiesfeld verteidigen.

Am nächsten Tag gingen gleich fünf Stobianer an den Start und bewesen sich über 2,5 Km. Mark Wandmacher sicherte sich mit Rang acht eine respektable Top-Ten-Platzierung. Max Lück wurde 37.

Für Anna-Marie Wandmacher und Vivien Joelle Häming war diese DM sehr aufregend, denn für beide war dies eine Premiere. Beide konnten sich im Feld gut behaupten. Vivien wurde 19., Anna-Marie 26.

Zum Abschluss des Tages die 3×1,25 Mixed Staffel mit Mark Wandmacher, Max Lück und Vivien als Schlussschwimmerin. Sie mussten sich gegen starke Teams behaupten. Am Ende wurde es Platz 23

Eine herausragende Leistung zeigte Hannah Gätjen über 2,5 und 5 Km. Bei beiden Rennen belegte sie in Ihrer Altersklasse den 2. Platz. Beides mal mit Mit einer taktischen Meisterleistung. Ein besonderes Rennen war aber das über 5 km. In diesem löste sie das Ticket für die Jugend-EM in Paris Ende Juli 2021.

Über die 5km gingen auch Elea Linka  und Mark Wandmacher an den Start. Mark lieferte wie bei den 2,5km erneut ein starkes Rennen ab und wurde auch 8. Elea wurde 4. in der offenen Klasse.