Super Stimmung beim SHC in Barsbüttel

Am Samstag, 18.05.2019 fand der Vereinswettkampf der SG StoBa in Barsbüttel statt. 53 Teilnehmer schickte allein die StoBa mit 307 Starts ins Rennen. Dazu kamen noch insgesamt 13 weitere Vereine aus Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Zum Glück spielte das Wetter mit und die Athleten, Trainer, Betreuer und Eltern/Fans konnten sich auch auf dem „Eventgelände“ vor der Schwimmhalle aufhalten. Aufgrund der hohen Anzahl an Teilnehmer wurde es für alle ein sehr langer Tag. Die Stimmung in der Halle war super. Bei den Staffeln und den Finalläufen bebten die Wände von den Anfeuerungsrufen. Kein Wunder also, dass die Damen der Leistungsgruppe drei neue Staffel-Landesrekorde aufstellten: 4x100m Rücken (Katja Martens, Lisa Selle, Lotta Steinmann, Laura Selle) in 4:27,69 (alter Rekord 4:35,40), 10x100m Freistil (Lisa Selle, Laura Selle, Katja Martens, Lotta Steinmann, Elea Linka, Sofia Otto, Hannah Gätjen, Emma Nast, Chantal Ermling, Laura Reckmann) in 10:09,14 (alter Rekord 10:35,11) und in derselben Besetzung 10x100m Schmetterling in 11:20,75 (alter Rekord 11:36,80). Laura Selle konnte sogar als Startschwimmerin einen neuen Landesrekord über 100m Schmetterling in 1:00,30 aufstellen.

Im zweiten Abschnitt waren die Finalläufe über die 100m Lagen der Jahrgänge 2008-2010 sowie die Super Finals der offenen Klasse das absolute Highlight. Im Super Finale werden alle 50er Strecken im Knock-Out-Finale ausgeschwommen. Dabei kann Fynn Mohlfeld jedes dieser Finale für sich entscheiden. Aber auch die Damen sind in den vier Finalläufen stark vertreten. Lisa Selle gewinnt die beiden Strecken Brust und Freistil, Laura Sell kann sich über 50m Schmetterling den Sieg holen.
Über die 100m Lagen der jüngeren Schwimmer konnten sich bei den Jungs Roland Kletschkowski, Phil Silderhuis (beide JG08) und Felix Lück sowie Carl Wandschneider (beide JG09) für das Finale qualifizieren. Den Sieg holt sich Roland mit einer neuen Bestzeit von 1:25,11 gefolgt von Felix und Carl. Auch drei Mädchen schafften den Sprung ins Finale über 100m Lagen. Emilie Brunke und Leni Schumacher (beide JG08) und Carla Kummereincke (JG09). Hier holt sich Leni den Sieg mit einer neuen Zeit von 1:26,50.

Die begehrten Medaillen gab es an diesem Samstag nur für die Finalläufe und die Wertungen im Sprintmehrkampf. Dabei werden alle vier 50er Strecken zusammengefasst und jahrgangsweise die Besten ermittelt. Ganz oben aufs Treppchen schafften es Anna-Marie Wandmacher (JG09), Carl Wandschneider (JG09), Emilie Brunke (JG08), Phil Hugo Silderhuis (JG08), Mark Wandmacher (JG07), Moritz Herzog (JG04), Sofia Otto (JG00) und Fynn Mohlfeld (JG00)
Silber holten Carla Kummereincke (JG09), Felix Maxim Lück (JG09), Leni Schumacher (JG08), Roland Kletschkowski (JG08), Max Lück (JG06), Emma Nast (JG05) und Josephine Letters (JG04). Die Bronzemedaille ging an Charlotte Minne (JG09) und Quentin Janowitz (JG06)

Für die kleinen Piranhas war es ein aufregender und erfolgreicher Samstag. Viele waren am Start und alle genossen es in ihrer Trainingshalle anzutreten. Sie zeigten sich konzentriert und konnten viele Bestzeiten erzielen. Sophie Tittko (JG13) holt sich in den Disziplinen 25m Rücken, 25m Freistil Beinschlag und 25m Rücken Beinschlag jeweils den 1.Platz. Johanna Frahm (JG13) erschwimmt den 1. Platz in 25m Schmetterling Beinschlag mit einer neuen Bestzeit von 31.78 Sekunden. Jared Khan (JG11) kann sich in 100m Rücken den 1.Platz sichern und Leon Schuhmacher (JG11) verbessert sich um 7 Sekunden über 100m Freistil und erringt den 3. Platz mit einer Bestzeit von 1:52.79. Auch Marla Max kann sich gegen ihre Konkurrenz behaupten und holt sich den Sieg über 100m Rücken und Freistil. Im Sprint-Dreikampf über alle 50m Strecken (Brust/Rücken/Frei) erreichen Marla Max und Jesper Mattis Langnickel (beide JG11) jeweils den 3.Platz.

Die jüngsten Athleten der SG-StoBa schwimmen bei den „Delfinen“ und diese zeigen sich in Angriffslaune. Zu Hause zu schwimmen, ist auch für die Delfine der SG StoBa am schönsten. Unter der Leitung der Trainerinnen Katja Martens und Philippa Wigger starten ihre Schützlinge aus den Jahrgängen 2012 bis 2014 bei den kindgerechten Wettkämpfen Rückenlage, Rücken-Beine, Kraul, Kraul-Beine mit Brett und Delphin-Beine mit Brett über 25 Meter.
Clara Brunke, Lucia Pelke und Daniel Kozulovic feieren ihre Premiere beim SHC und zeigen beachtliche Ergebnisse. Clara (JG14) darf sich über zwei erste Plätze freuen (25m Rücken und Kraul-Beine), Daniel (ebenfalls JG14) wird im Wettkampf über 25m Rücken-Beine zweiter Sieger. Die schon etwas erfahreneren Delfine zeigen sich im heimischen Pool in Angriffslaune und überlassen den Schwimmerinnen der Piranhas der SG StoBa nicht allein das Feld. So kann sich Leevke de Vries (JG13) im Wettkampf 25m Kraulbeine mit Brett den dritten Platz sichern und Thore Hinzmann (JG12) gelingt ebenfalls der dritte Rang über 25m Rücken-Beine. Milan Frede (JG13) landet im Rennen über 25m Rückenbeine mit einem knappen Rückstand von vier Hundertstel Sekunden auf dem zweiten Rang.