Norddeutsche Meisterschaften 2018 in Hannover

Mit acht Aktiven reiste die Leistungsgruppe der SG StoBa am vergangenen Wochenende (27.04.-29.04.2018) zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Hannover, um im Stadionbad die schnellsten Schwimmerinnen und Schwimmer zu ermitteln. Insgesamt wurden für den dreitägigen Wettkampf von 137 Vereinen 2524 Einzel- und 117 Staffelmeldungen abgegeben – 815 Aktive waren am Start. Darunter Philippa Wigger (Jg. 03), Elea Linka und Kristoffer Schweder (beide Jg. 01), Katja Martens, Sofia Otto, Sarina Sczech, Lisa Selle und Fynn Mohlfeld (alle Jg. 00) aus Barsbüttel.

Der erste Wettkampftag brachte schon die ersten fünf Medaillen. 2mal Bronze, 1mal Silber und 2mal Gold konnten in den einzelnen Wertungen erschwommen werden. Highlight des Tages war die 4x200m Freistil Staffel der Frauen, welche die Stoba-Mädels Katja, Lisa, Philippa und Elea klar gewinnen konnten.

Am zweiten Tag ging es erfolgreich weiter. 4mal Gold, 3mal Silber und 1mal Bronze gingen an die SG Stoba. Hinzu kamen eine Silbermedaille über 200m Schmetterling und eine Bronzemedaille über 200m Lagen im offenen Finale der Herren durch Fynn Mohlfeld. Mit weiteren zwei Gold, vier Silber und zwei Bronze ging Fynn Mohlfeld als erfolgreichster Barsbüttler Schwimmer aus diesen Meisterschaften. Er konnte damit von sieben Starts sechs in Podestplätze verwandeln und auch seine zwei Finalteilnahmen endeten mit Edelmetall.

Auch am letzten Wettkampftag ging Stoba nicht leer aus. Zu dem Titel über 100m Schmetterling durch Katja Martens in ihrem Jahrgang kamen noch drei weitere Silbermedaillen und eine Bronzemedaille hinzu.

Insgesamt holen die Athleten 20 Medaillen bei den Norddeutschen Meisterschaften.