Medaillenflut bei den Norddeutschen Freiwassermeisterschaften

Am 01.07. – 02.07.2023 fanden die 10. Norddeutschen Freiwassermeisterschaften 2023 in Kombination mit den Freiwassermeisterschaften des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbands, des Hamburger Schwimmverbands und des Landesschwimmverbands Niedersachsen im Luisenbad am Schulsee in Mölln statt.

9 Bundesländer hatten insgesamt 326 Einzel- und 41 Staffelmeldungen für diese Veranstaltung abgegeben. Von der SG StoBa waren 20 Schwimmer/innen mit 27 Einzelstarts und 4 Staffeln (3 Jugend- und eine Mastersstaffel) dabei.

Die 20 Aktiven der SG StoBa stellten mit 4 norddeutschen Titeln, zwei 2. und einem 3. Platz in der offenen Wertung, 12 norddeutschen Jahrgangs/Juniorentiteln, 8 Vizejahrgangstiteln und 2 dritten Plätzen eine der erfolgreichsten Mannschaften Norddeutschlands dar.

Am 01.07.2023 standen die 5km bei immer wieder aufkommenden Regenschauern auf dem Programm. Hannah Gätjen (Jahrgang 2006) gewann die Disziplin überlegen und sicherte sich damit die Titel in der norddeutschen als auch schleswig-holsteinischen Offenen- und Juniorenwertung. Mark Wandermacher (Jahrgang 2007) sicherte sich nach einem starken Rennen den Vizetitel in der norddeutschen als auch schleswig-holsteinischen Offenen- und Jahrgangswertung.

Am 2. Wettkampftag (02.07.2023) hatten die Aktiven bei der 2,5km Distanz sowie der abschließenden 3 x 1,25km Mixed-Staffel mit stark aufkommendem Wind mit Orkanböen zu kämpfen. Hier waren es wieder die beiden StoBa Aktiven Hannah Gätjen und Mark Wandmacher, die sowohl in der norddeutschen als auch der schleswig-holsteinischen Offenen- und Jahrgangs/ Juniorenwertung überlegen ganz oben auf dem Podest standen. Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008) erkämpfte sich nach einem starken Schlusssprint den 2. Platz in der offenen norddeutschen als auch der schleswig-holsteinischen Wertung und wurde damit gleichzeitig norddeutsche und schleswig-holsteinische Jahrgangsmeisterin. Max Lück (Jahrgang 2006) gelang mit einem 3. Platz der Sprung in der offenen Klasse auf das Podest und er wurde gleichzeitig Jugendmeister in der norddeutschen als auch der schleswig-holsteinischen Wertung. Die 3 x 1,25km Mixed-Staffeln mit Hannah Gätjen, Max Lück und Mark Wandmacher gewann den norddeutschen und schleswig-holsteinischen Staffeltitel. Die 2. Mannschaft mit Roland Kletschkowski, Vivien Joelle Häming und Felix Maxim Lück erkämpfte sich den 3. Platz in der schleswig-holsteinischen Wertung.

Weitere Podestplätze in der Jahrgangswertung erzielten:

Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009) 1. Plätze über 5km und 2,5km Norddeutschland und SH

Annika Aurelia Carstensen (Jahrgang 2007) 1.Plätze über 5km und 2,5km Norddeutschland und SH

Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008) 1. Platz über 5km Norddeutschland und SH

Max Lück (Jahrgang 2006) 1. Platz über 5km Norddeutschland und SH

Anna-Marie Wandmacher (Jahrgang 2009) 2. Platz in Norddeutschland und 1. Platz SH jeweils über 5km und 2,5km

Roland Kletschkowski (Jahrgang 2008) 2. Platz in Norddeutschland und 1. Platz SH jeweils über 5km und 2,5km

Jolie Böse (Jahrgang 2007) 2. Platz in Norddeutschland und SH über 5km und 3. Platz Norddeutschland und SH über 2,5km

Tom Döpelheuer (Jahrgang 2011) 2. Platz in Norddeutschland und 1. Platz SH über 2,5km

Carl Wandschneider (Jahrgang 2009) 2. Platz in Norddeutschland und SH über 2,5km

Luca Paulun (AK 20) 3. Platz in Norddeutschland und 2. Platz in SH über 2,5km

Marla Marx (Jahrgang 2011) 3. Platz in SH über 2,5km

Hannah Gätjen sichert sich das Ticket für die Freiwasser-EM auf Korfu

Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften, Deutschen Jugend- und Junioren-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen, die vom 22.06. bis 24.06.2023 am Guggenberger See in Neutraubling ausgetragen wurden, absolvierten insgesamt 576 Schwimmer/-innen die 2,5 km; 5 km; 7,5 km; 10 km und 3 x 1,25 km Mixed-Staffel auf dem 1,25 km langen Rundkurs.

 

 

 

 

 

 

9 Schwimmer/-innen der SG StoBa reisten am 20.06.2023 mit einem Team von 2 Trainern und 3 Betreuern/Fahrern nach Neutraubling. Die SG StoBa hatte für diese Veranstaltung 21 Einzelmeldungen und zwei Staffelmeldungen abgegeben. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen der letzten Wochen bot der Guggenberger See mit anfänglich 25°C und nach der Abkühlung durch ein starkes Gewitter auf 23 °C ideale Bedingungen für die Freiwasserschwimmer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am bisher heißesten Tag des Jahres (22.06.2023) standen die 7,5 km auf dem Programm. Hannah Gätjen (Jahrgang 2006) schwamm ein fantastisches Rennen und gewann in 1:33:59,50 den Titel in der JEM-Wertung, womit sie gleichzeitig für die Freiwasser JEM vom 29.09. – 01.10.2023 auf Korfu vom Deutschen Schwimmverband nominiert wurde. Für Mark Wandmacher (Jahrgang 2007) und Max Lück (Jahrgang 2006) war diese lange Strecke eine Premiere. Sie mussten sich erstmalig mit der Verpflegung per Feeding Stick während des langen Wettkampfs vertraut machen und meisterten es mit Bravour.

Am Freitag (23.06.2023) standen die 2,5 km (nur Jahrgänge 2007 und jünger) und die 3 x 1,25 km Mixed-Staffel auf dem Programm. Nach dem nächtlichen Unwetter hatte sich der Guggenberger See sowie die Lufttemperatur deutlich abgekühlt und es regnete zeitweise. Mark Wandmacher (Jahrgang 2007) verpasste nach einem starken Rennen knapp den Sprung auf das Podest und erzielte in einer Zeit von 28:47,44 den 4. Platz. Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008) sicherte sich einen Platz unter den Top 10 und wurde in 32:49,04 Neunte. Die 1. Mannschaft der SG StoBa mit Hannah Gätjen, Mark Wandmacher und Max Lück erzielte über die 3 x1,25 km Jugend Mixed Staffel in 32:49,04 einen hervorragenden 5. Platz. Die 2. und jüngere Mannschaft der SG StoBa erzielte mit Roland Kletschkowski, Vivien Joelle Häming (beide Jahrgang 2008) und Felix Maxim Lück (Jahrgang 2009) den 13. Platz in der Jugend-Wertung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag (24.06.2023) hatte der Wettergott ein Einsehen und die 5 km wurden mit Sonne und angenehmer Temperatur belohnt. Hier war es erneut Hannah Gätjen die das Rennen überlegend in 1:00:50,97 gewann. Sie wurde Deutsche Jahrgangsmeisterin im Freiwasserschwimmen und sicherte zusätzlich den 3. Platz in der offenen internationalen Wertung. Vivien Joelle Häming musste sich nach einem starken Rennen in 1:05:42,12 mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben. Für Anna-Marie Wandmacher (Jahrgang 2009) war die 5 km Strecke eine Premiere und sie erzielte auf Anhieb einen Platz unter den Top 10.

Finale Nord-Ostsee-Pokal

17 Schwimmer/innen der SG StoBa hatten sich nach den Vorkämpfen des Nord-Ostsee-Pokals (NOP) am 06.05.2023 in Meldorf, Mölln und Bad Schwartau für das Finale am 04.06.2023 in der Kieler Uni-Schwimmhalle qualifiziert. An diesem Finale durften nur die 18 besten Schwimmer/innen der Jahrgänge 2014, 2015 und 2016/2017 aus den drei Vorkämpfen teilnehmen. 19 Vereine aus Schleswig-Holstein reisten mit insgesamt 171 kleinen Schwimmtalenten nach Kiel.

Der Nachwuchswettkampf der 6 – 9-jährigen wird jedes Jahr vom Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband veranstaltet. Die jungen Schwimmer/innen starteten im Finale über verschiedene Strecken, für die sie sich im Vorkampf qualifiziert hatten. Neben einer Vereinswertung erfolgten auch jahrgangsweise Mehrkampfwertungen für die Jahrgänge 2014, 2015 und 2016/2017 gemeinsam.

Die Aufregung, aber auch die Freude war groß, denn dieses Jahr durften auch wieder Zuschauer mit in die Uni-Halle, die die Jüngsten lautstark unterstützten und kräftig anfeuerten. Auch im Team der jungen Stobianer wurde untereinander anfeuert und die erzielten Ergebnisse bejubelt. Highlight war der gemeinsame Einmarsch der Kinder zu Beginn der Veranstaltung mit ihren Vereinsshirts.

Für das SG StoBa Team starteten Nele Schnell, Timo Grönberg, Mattis Lipkowski, Lukas Windeck (Jahrgang 2017), Merle Kohlmeier, Adara Protung, Julian Eberhardt, Bo Schindler, Gregor Sterczyk (Jahrgang 2016), Mats Baum, Jonah Gerke, Matteo Niklas Kimmich (Jahrgang 2015), Malou Rothärmel, Johanna Schnell, Lena Schröder, Piet Depmeyer und Pepe Samuel Hempell (Jahrgang 2014).

Bei der Siegerehrung für die Mehrkampfwertung strahlte letztendlich Matteo Kimmich mit seinem Pokal um die Wette. Er konnte sich den dritten Platz auf dem Siegerpodest sichern. Jonah Gerke erkämpfte sich knapp dahinter den 5. Platz und konnte sich zusätzlich über eine Einladung ins SHSV-Trainingslager freuen.

Außerdem konnte sich das StoBa-Team über einen hervorragenden 4. Platz in der Mannschaftswertung freuen.

Bronzemedaille für Hannah Gätjen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

In der Berliner Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark fanden vom 23. bis 27. Mai 2023 die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften statt. Die SG StoBa durfte sich über Bronze und weitere starke Gesamtplatzierungen freuen.

In einer der modernsten Schwimmhallen weltweit starteten an fünf Wettkampftagen 289 Vereine aus Deutschland und zehn ausländische Vereine aus den USA, Großbritannien, Schweiz und Schweden mit rund 1.400 gemeldeten Schwimmtalenten.

Für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) hatten sich Hannah Gätjen (Jahrgang 2006) und Mark Wandmacher (Jahrgang 2007) von der SG StoBa qualifiziert.

Hannah Gätjen hatte sich über die vier Freistilstrecken 200m, 400m, 800m und 1.500m für diese Veranstaltung qualifiziert. Mark Wandmacher war über 800m und 1.500m Freistil sowie 400m Lagen startberechtigt.

Hannah gelang nach einem starken Rennen und einer hervorragenden neuen Bestzeit über 1.500m Freistil in 17:03,03 der Sprung auf das Podest und sie konnte sich über eine Bronzemedaille freuen. Mit einer weiteren neuen Bestzeit und dem erstmaligen unterschreiten der neun Minutenmarke sicherte sie sich über 800m Freistil in 8:58,62 den unterdankbaren 4. Platz. Über 200m und 400m Freistil konnte sie sich darüber hinaus für das Finale der acht schnellsten Schwimmerinnen des Vorlaufs im Jahrgang 2006 qualifizierten und konnte hier ihre Leistungen auf den Vorläufen erneut deutlich steigern. Nach einer fantastischen Zeit von 4:19.45 gelang ihr über 400m Freistil erneut ein hervorragender 4. Platz. Über 200m Freistil wurde sie in 2:04,83 Fünfte.

Mark Wandmacher absolvierte die 800m und 1.500m Freistil jeweils mit neuen Bestzeiten und konnte hier jeweils eine Platzierung unter den Top10 erzielen. Über 1.500m Freistil erreichte er in 16:23,97 den 6. und über 800m Freistil in 8:36,47 den 7. Platz. Über 400m Lagen wurde er in 4:52,50 Zehnter.

Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin waren der Höhepunkt der Saison im Becken. Die Trainer waren sehr zufrieden mit den Leistungen der beiden Aktiven.

Nächster Höhepunkt sind die vom 22.-24. Juni 2023 in Regensburg stattfindenden „Internationalen Deutschen Meisterschaften im Freiwasser“.

Starke Leistungen der SG StoBa-Masters bei den Landesmeisterschaften

Am 07.05.2023 fanden die 13. Hamburger und Schleswig-Holsteinischen Mastersmeister-schaften im Dulsbergbad in Hamburg statt.

Nachdem im letzten Jahr die SHSV-Mastersmeisterschaften mangels Beteiligung ausgefallen waren, hatten sich der Schleswig-Holsteinische Schwimmverband in 2023 entschlossen, gemeinsam mit dem Hamburger Schwimmverband eine Mastersmeisterschaft auszurichten. Die Zusammenlegung war mit 246 Teilnehmern, 733 Einzelstarts und 66 Staffeln ein voller Erfolg.

Die Wertung der Einzelwettkämpfe erfolgte nach Altersklassen und Geschlecht getrennt. Damit die jeweiligen Landesmastermeister/innen ermittelt werden konnten, erfolgte eine separate Wertung für die beiden Landesverbände, dieses galt sowohl für die Einzel- als auch die Staffelwettbewerbe. Auf dem Treppchen wurden die besten Schwimmer/innen gemäß der erreichten Punktzahl der FINA Masterstabelle je Schwimmstrecke, aber Altersklassen- übergreifend, gekürt.

Von der SG StoBa waren Emilie Elisa Wiegandt, Sofia Otto, Fynn Niclas Mohlfeld und Lion Seufer (alle AK 20) am Start. Für Emilie, Sofia und Lion war es der erste Wettkampf im Becken nach mehreren Jahren Wettkampfpause.

Fynn Niclas Mohlfeld startete über 50m, 100m und 200m Schmetterling sowie 50m, 100m und 200m Freistil. Er schlug über alle sechs Strecken als Schnellster an und konnte sich jeweils über den Landes-Mastersmeistertitel freuen.

Sofia Otto gewann die 50m Schmetterling und wurde über 100m Schmetterling und 200m Freistil Landes-Vizemastersmeisterin.

Emilie Elisa Wiegandt wurde 2. über 100m Lagen und belegte dreimal den 3. Platz über 50m und 100m Freistil sowie 50m Brust.

Lion Seufer belegte den 5. Platz über 100m Lagen, den 6. Platz über 50m Schmetterling und den 7. Platz über 100m Freistil.

Das Quartett ging noch gemeinsam über die 4x50m Lagen Mixed-Staffel und 4x50m Freistil Mixed-Staffel in der AK80 an den Start. Hier mussten zwei weibliche und zwei männliche Teilnehmer/innen jeweils eine 50m Strecken absolvieren. Am Ende hatten Emilie Elisa Wiegandt, Sofia Otto, Fynn Niclas Mohlfeld und Lion Seufer die Nase vorn und stellten die glücklichen Staffelsieger Schleswig-Holsteins dar.

NOP-Vorkampf

Am 6.Mai 2023 nahmen 18 kleine Schwimmer/innen der SG StoBa im Alter von 6 bis 9 Jahren an einem von drei Vorkämpfen zum Nord-Ostsee-Pokal in Mölln teil. Zeitgleich fanden an dem Wochenende weitere Vorkämpfe in Bad Schwartau und Meldorf statt.

 

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um die Landesmeisterschaft für die Jüngsten, bei der die Kids sowohl ihre Vielseitigkeit als auch Ausdauer unter Beweis stellen.

Erfolgreichster Stobianer war der 8-jährige Jonah Gerke, der über 50m Rücken schnellster Schwimmer in seinem Jahrgang war. Über 25m Schmetterling musste er sich knapp dem Sieger geschlagen geben und über 50m Brust erreichte er den 3. Platz.

Gregor Sterczyk (Jahrgang 2016) stand ihm wenig nach und erzielte einen 1. Platz über 25m Rücken und einen 3. Platz über 25m Schmetterlingsbeine.

Für Luke Laszko (Jahrgang 2017) war es der erste Wettkampf und dementsprechend aufgeregt war er. Auch Merle Kohlmeier (Jahrgang 2016) hatte mit ihrem ersten Start über 25m Brust eine Herausforderung vor sich. Doch beide Nachwuchsschwimmer der SG StoBa meisterten ihre Aufgaben mit Bravour und konnten tolle Leistungen abrufen.

Weitere Podestplätze des NOP im Überblick

Adara Protung (Jahrgang 2016) 2. Platz 25m Rücken und 3. Platz über 25m Schmetterlingsbeine.

Bo Schindler (Jahrgang 2016) 2. Platz über 25m Schmetterlingsbeine und 3. Platz über 25m Freistil

Merle Kohlmeier (Jahrgang 2016) jeweils 3. Plätze über 25m Brust und 25m Freistil

Matteo Niklas Kimmich (Jahrgang 2015) 2. Platz über 50m Brust und jeweils 3. Plätze über 25m Schmetterling und 50m Rücken

Mats Baum (Jahrgang 2015) 2. Platz über 100m Freistil

Johanna Schnell (Jahrgang 2014) 2. Plätze über 100m lagen und 100m Brust sowie einen 3. Platz über 200m Freistil

Pepe Samuel Hempell (Jahrgang 2014) 2. Platz über 50m Schmetterling und 3. Platz 100m Lagen

Malou Rothärmel (Jahrgang 2014) 2. Platz über 50m Schmetterling

Lena Schröder (Jahrgang 2014) 2. Platz über 100m Rücken

Piet Depmeyer (Jahrgang 2014) 3. Platz über 100m Rücken

Es wurden viele Bestzeiten geschwommen. Nun heißt es für alle: Abwarten, ob sie beim Finale in Kiel dabei sind. Das Team der SG StoBa drückt die Daumen.

Norddeutsche Meisterschaften in Braunschweig

Vom 28. – 30.04.2023 fanden die Norddeutschen Meisterschaften sowie die Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften im Sportbad Heidberg in Braunschweig statt. Startberechtigt waren in der Juniorenwertung die weiblichen Jahrgänge 2004/2005 sowie männlich die Jahrgänge 2003/2004. Die Wertung der norddeutsche Jahrgangsmeister/Innen erfolgte in den weiblichen Jahrgängen 2006-2010 und den männlichen Jahrgängen 2005-2010.

Es war eine gelungene und sehr gut organisierte Veranstaltung der SSG Braunschweig, bei der acht Landesschwimmverbände aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein insgesamt 2.326 Einzelmeldungen und 96 Staffeln für 718 Teilnehmer/Innen abgegeben hatten. Zur Freude Aller konnten zuhause gebliebene Familienangehörige oder Freunde die Wettkämpfe über einen Livestream im Internet erfolgen.

Von der SG StoBa hatten elf Schwimmer/Innen die für diese Veranstaltung in dem vorgegebenen Qualifikationszeitraum (01.09.2022 – 16.04.2023) zu erfüllenden Pflichtzeiten auf offiziellen Wettkämpfen unterboten.

Die norddeutschen Junioren-/Jahrgangstitel wurden jeweils im Rahmen der Vorläufe ausgeschwommen. Über alle Wettkämpfe mit Ausnahme der 400m Freistil wurden Finals geschwommen. Hierfür qualifizierten sich jeweils die acht zeitschnellsten Schwimmer/Innen der Vorläufe. Bei den 400m Freistil wurde der zeitschnellste Vorlauf gleichzeitig im Rahmen der Finals ausgetragen.

Mit zwei Goldmedaillen über 200m und 400m Freistil in der offenen Klasse und vier Jahrgangstiteln über die bereits erwähnten Freistilstrecken sowie 100m und 200m Schmetterling war Hannah Gätjen (Jahrgang 2006) die mit Abstand erfolgreichste Schwimmerin der SG StoBa bei dieser Veranstaltung. In spannenden Finalrennen erzielte sie darüber hinaus zwei Vizetitel über 100m und 200m Schmetterling, zwei Vizejahrgangstitel über 50m Schmetterling und 100m Freistil sowie einen 3. Platz in der offenen Wertung über 100m Freistil, welcher das hervorragende Ergebnis abrundet.

Drei weitere Schwimmer/Innen der SG StoBa schafften den Sprung auf das Podest. Fynn Niclas Mohlfeld (Jahrgang 2000) erzielte im Finale über 200m Schmetterling den 3. Platz. Mark Wandmacher (Jahrgang 2007) wurde über 200m Rücken Vizejahrgangsmeister. Vivien Joelle Häming (Jahrgang 2008) erreichte den 3. Platz über 400m Freistil.

          

Für Anna-Marie Wandmacher, Sonia Troscianczyk, Felix Maxim Lück (alle Jahrgang 2009), Vivien Joelle Häming, Roland Kletschkowski (beide Jahrgang 2008) und Jolie Böse (Jahrgang 2007) war es die erste Norddeutsche Meisterschaft dieser Art.

Erfolgreiche Medaillenausbeute bei den SHSV-Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften

Am 01./ 02.04.2023 fanden in Flensburg die SHSV-Meisterschaften und Jahrgangsmeister-schaften der weiblichen Jahrgänge 2007-2013 und der männlichen Jahrgänge 2005-2013 statt. Im Flensburger Campusbad waren alle Schwimmer/innen startberechtigt, die die jeweiligen Pflichtzeiten erfüllt hatten. Das Team der SG StoBa hatte für die 23 Aktiven insgesamt 113 Meldungen abgegeben, bei denen 64 neue Bestzeiten erzielt wurden.


Über alle Wettkämpfe mit Ausnahme von 400m Freistil und 200m Lagen wurden Finals geschwommen. Für das offene Finale hatten sich die 8 schnellsten Schwimmerinnen der Altersklasse 15 und älter und bei den Schwimmern der Altersklasse 16 und älter qualifiziert. Beim Jugendfinale qualifizierten sich die 8 schnellsten Schwimmer der Altersklasse 10 bis 14 bei den Mädchen und Altersklasse 10 bis 15 bei den Jungen, um um den Titel des SHSV- Jugendmeister/in zu kämpfen.


9 Aktive der SG StoBa konnten sich mit 31 Starts für das offene oder das Jugendfinale qualifizieren. Unter lauten Anfeuerungsrufen wurden hier erneut weitere zahlreiche Medaillen sowie 19 weitere Bestzeiten erzielt. Elea Linka (Jahrgang 2001) gewann das offene Finale über 200m Schmetterling und 200m Freistil. Darüber hinaus gewann sie den Entscheidungswettkampf über 400m Freistil und wurde damit Landesmeisterin. Roland Kletschkowski (Jahrgang 2008) gewann das Jugendfinale über 200m Brust und sicherte sich den Vizetitel über 100m Brust. Anna-Marie Wandmacher (Jahrgang 2009) gewann das Jugendfinale über 200m Freistil und sicherte sich den 3. Platz über 100m Freistil. Carl Wandschneider und Carla Antonia Kummereincke (beide Jahrgang 2009) erreichten jeweils den 3. Platz im Jugendfinale über 200m Rücken bzw. 200m Freistil und schafften damit auch den Sprung auf das Podest.


In der Jahrgangswertung erzielten die Aktiven der SG StoBa insgesamt 13 Gold-, 14 Silber- und 17 Bronzemedaillen.
Erfolgreichster Schwimmer war der erst 10-jährige Milan Daniel Frede der erstmalig an den Landesjahrgangsmeisterschaften teilnehmen durfte und gleich eine große Medaillensammlung mit nach Hause nahm. Über 50m und 100m Rücken, 100m Schmetterling und 200m Lagen stand er ganz oben auf dem Podest. Zusätzlich erzielte er den Vize-Titel über 400m Freistil und 100m Brust. Er vervollständigte seine Medaillensammlung mit zwei 3. Plätzen über 50m und 100m Freistil.

Annika Aurelia Carstensen (Jahrgang 2007) stand ihm wenig nach und erzielte bei 6 Starts 4 Goldmedaillen über 50m, 100m und 200m Rücken sowie 200m Freistil. Über 100m Freistil sowie 50m Schmetterling wurde sie Vize-Jahrgangsmeisterin.


Roland Kletschkowski (Jahrgang 2008) erzielte neben den oben genannten Erfolgen im Jugendfinale drei Landesjahrgangstitel über 100m und 200m Brust sowie 200m Lagen. Ferner wurde er Vize-Jahrgangsmeister über 400m Freistil und erreichte zwei 3. Plätze über 100m und 200m Freistil.


Auch den weiteren Medaillengewinnern/innen, die an dieser Stelle leider nicht alle aufgeführt werden können, gratulieren wir ganz herzlich.

Durch ihre hervorragenden Zeiten bei den vorangegangen Wettkämpfen haben sich Anna-Marie Wandmacher, Sonia Troscianczyk, Felix Maxim Lück (alle Jahrgang 2009), Vivien Joelle Häming, Roland Kletschkowski (beide Jahrgang 2008), Annika Aurelia Carstensen, Mark Wandmacher (beide Jahrgang 2007), Hannah Gätjen, Max Lück (beide Jahrgang 2006), Luca Paulun (Jahrgang 2003), Elea Linka (Jahrgang 2001) und Fynn Niclas Mohlfeld (Jahrgang 2000) für die Norddeutschen und norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften am 28. – 30.04.2023 in Braunschweig qualifiziert.

Wasserratten-Kinder-Talentiade hervorragender Test für den anstehenden NOP

Nach drei Jahren coronabedingtem Ausfall starte am 25.03.2023 die beliebte Wasserratten-Kinder-Talentiade der Wasserratten im Schul- und Vereinsbad in Norderstedt. 53 Mädchen und 56 Jungs aus zehn Schleswig-Holsteinischen Schwimmvereinen fanden sich in Norderstedt zusammen, um dort um die Medaillen und neuen Bestzeiten zu kämpfen. Die Aufregung war bei den 19 Kindern der SG StoBa groß. Für viele junge Schwimmerinnen und Schwimmer war es der erste Wettkampf in ihrer jungen Schwimmkarriere bzw. für die älteren war er eine gute Vorbereitung für den anstehenden NOP. Für die Jüngsten der Jahrgänge 2016 – 2017 wurde der kindgerechte Wettkampf (25m Schmetterlingsbeine sowie 25m Brust, Rücken und Kraul) angeboten. Die Kinder des Jahrgangs 2015 dürfen sich über 25m Schmetterling, 50m Brust und 50m Rücken sowie 100m Freistil mit der Konkurrenz messen. Für die Kinder des Jahrgangs 2014 wurden jeweils die doppelten Distanzen zzgl. der 100m Lagen angeboten.

Die 19 jungen Stobianer zeigten sich in toller Form. Besonders herausragend war Lukas Windeck (Jahrgang 2017) der über alle drei geschwommenen Strecken (25m Schmetterlingsbeine, 25m Rücken und 25m Kraul) im kindgerechten Wettkampf ganz oben auf dem Podest stand und drei Goldmedaillen mit nach Hause nahm. Timo Grönberg und Mattis Lipkowski komplettierten jeweils die Plätze, so dass alle zu vergebenen Medaillen im Jahrgang 2017 über 25m Schmetterlingsbeine, 25m Rücken und 25m Kraul fest in StoBa Hand waren. Zwei 1. Plätze erzielte Merle Kohlmeier (Jahrgang 2016) über 25m Rücken und 25m Kraul. Adara Protung (Jahrgang 2016) erzielte einen 1. Platz über 25m Schmetterlingsbeine und einen 2. Platz über 25m Rücken.

Leni Dreyer (Jahrgang 2017) bestritt ihren ersten Wettkampf, konnte dabei wertvolle Erfahrungen sammeln und wurde über 25m Rücken mit der Bronzemedaille belohnt, die sie stolz mit nach Hause nahm.

Ebenfalls ihre erste Premiere bestritten Jonah Gerke (Jahrgang 2015) über 25m Schmetterling sowie Pepe Samuel Hempel über 50m Schmetterling. Auch Johanna Schnell, Lena Schröder, Malou Rothärmel und Piet Depmeyer (alle Jahrgang 2014) demonstrierten ihr Können erstmalig über 200m Freistil.

Weitere Podestplätze erzielten:

Nele Schnell (Jahrgang 2017) jeweils 2. Plätze über 25m Rücken, 25m Schmetterlingsbeine und 25m Kraul

Gregor Sterczyk (Jahrgang 2016) 2. Platz über 25m Schmetterlingsbeine

Jonah Gerke (Jahrgang 2015) jeweils 3. Plätze über 100m Freistil und 25m Schmetterling

Mats Baum (Jahrgang 2015) 3. Platz über 50m Rücken

Insgesamt war die Wasserratten-Kinder-Talentiade ein voller Erfolg für die kleinen Stobianer, die nun motiviert und mit Selbstvertrauen auf den anstehenden NOP blicken können.

 

Silbermedaille für Roland Kletschkowski über 400m Lagen bei den „Norddeutschen Meisterschaften Lange Strecken“

Für vier Schwimmer und eine Schwimmerin der SG StoBa ging es am 19./ 20.02.2023 nach Braunschweig zu den „Norddeutschen Meisterschaften der langen Strecke“.

Im Sportbad Heidberg gingen insgesamt 523 Athletinnen und Athleten an den Start, um die Jahrgangstitel sowie die Titel des Norddeutschen Meisters bzw. der Meisterin über die 400m Lagen, 800m Freistil und 1.500m Freistil zu erringen. Für diese Veranstaltung hatten sich die Schwimmer bzw. die Schwimmerin der SG StoBa über das Erzielen entsprechender Pflichtzeiten bei den „SHSV Meisterschaften Lange Strecken“ im Januar 2023 qualifiziert.

Bei insgesamt zwölf Starts der fünf Aktiven wurden in Braunschweig neun neue Bestzeiten erzielt.

Roland Kletschkowski (Jahrgang 2008) gelang über 400m Lagen der Sprung auf das Podest, er sicherte sich mit einer Zeit von 5:14.75 die Silbermedaille. Über 800m und 1500m Freistil erzielte er jeweils mit neuen Bestzeiten von 9:48,61 und 18:40,85 die Plätze acht und neun.

Max Lück (Jahrgang 2006) startete ebenfalls über alle drei Strecken und erzielte jeweils neue Bestzeiten. Über 400m Lagen verfehlte er knapp das Podest und wurde mit 5:08,89 undankbarer Vierter. Über 1.500m Freistil erzielte er in 17:56,84 den 6. und über 800m Freistil in 9:29,18 den 7. Platz.

Felix Maxim Lück und Carl Wandschneider (beide Jahrgang 2009) starteten über 800m Freistil sowie 400m Lagen und erzielten hier jeweils tolle neue persönliche Bestzeiten. Felix Maxim startete zusätzlich noch über die 800m Freistil. Die Ergebnisse der beiden Schwimmer stellen sich wie folgt dar:

Felix Maxim Lück:

  • 1.500m Freistil 6. Platz in 18:24,05
  • 800m Freistil 7. Platz in 9:46,83
  • 400m Lagen 7. Platz in 5:29,21

Carl Wandschneider:

  • 400m Lagen 10. Platz in 5:43,69
  • 800m Freistil 11. Platz in 9:57,33

Jolie Böse (Jahrgang 2007) hatte sich über die 1.500m Freistil qualifiziert und erreichte mit einer Zeit von 20:05,19 den 8. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Leistungen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen