Langstreckenschwimmerin Linka siegt gegen Weltrekordhalterin

Für die Schwimmer der SG Stormarn-Barsbüttel (SG StoBa) war das Jahr 2020 nicht weniger frustrierend wie für viele andere Sportler der Region. An Wettkämpfe war aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht zu denken. Um so schöner war es für die Mitglieder der StoBa-Leistungsgruppe, als es am Wochenende vom 22. und 23. August gleich zwei stark besetzte Veranstaltungen auf dem Programm standen: Die 18. Internationalen Mittelrhein-Meisterschaften im Freiwasser und die SHSV-Mehrkampfmeisterschaften in Elmshorn. 

Endspurt lohnt sich für Linka

Die vielleicht einzige Chance in der Freiwasser-Saison nutzte Elea Linka für den Sprung ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sie gewann in einem fulminanten Schlusssprint beim 10.000-Meter-Rennen vor Sarah Köhler aus Frankfurt, die auf der Kurzbahn momentan den Weltrekord über 1.500-Meter hält. Am Ende schlug Linka mit einer Rennzeit von 2:05:32 Stunden mit einem hauchdünnen Vorsprung von weniger als einer Sekunde an.

Linka sprintet zum Sieg

Ihren gute Form im Freiwasser untermauerte Linka auch auf fünf Kilometern mit einem weiteren Sieg. Dieses Mal ließ sie jedoch nichts anbrennen. Marlene Blanke aus Magdeburg und Miriam Fraß aus Elmshorn schlugen mehr als 90 Sekunden nach Linka an.

Mit zwei Achtungserfolgen präsentierte sich eine weitere StoBa-Schwimmerin: Hannah Gätjen. Auf der  der Strecke über 2.500 Metern belegte sie Platz vier (0:31:59 Stunden) und bei Ihrer Premiere über 5.000 Metern erreichte sie ein guten achten Rang (1:06:44,52 Stunden).

Stobianer sprinten zu Podiumsplätzen

Bei den SHSV Sprintmehrkampfmeisterschaften in Elmshorn standen die Sprintdistanzen auf dem Programm. Dort erreichten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Stormarn-Barsbüttel zwei Silber und drei Bronzemedaillen:

Auf dem zweiten Platz landeten Anna-Marie Wandmacher (50 Meter Brust) und Felix Maxim Lück  (50 Meter Freistil). Den dritten Platz belegten Carla Antonia Kummereincke (50 Meter Rücken), Anna-Marie Wandmacher (50 Meter Schmetterling) und Carl Wandmacher (50 Meter Freistil).