Trainingslager bringt tolle Leistungen beim Neptunschwimmfest in Rostock

Das Trainingslager in den Herbstferien liegt hinter den Schwimmer/innen der Leistungsgruppe. Nun konnten die Atlethen beim Neptunschwimmfest in Rostock (26.10-28.10.2018) zeigen, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Mit sieben Teilnehmern schickte die SG StoBa vielleicht nicht das grösste, dafür aber ein sehr starkes Team ins Rennen.Ausgezeichnete Leistungen brachten viele Finalteilnahmen, einen neuenVeranstaltungsrekorde und zwei Landesjahrgangsrekorde.

So schaffte die Jüngste, Hannah Gätjen (Jg. 06), gleich drei Mal den Sprung ins Finale. Über 50m Brust wird sie Zweite der Jahrgänge 05 und 06, auch über die 100m Brust schlägt sie als Zweite an und über 100m Schmetterling wird sie Fünfte. Außerdem knackt sie über 100m Brust mit einer 1:16,89 und über 200m Brust mit 2:46,12 den bestehenden Landesjahrgangsrekord.

 

Laura Selle (Jg. 00) schwimmt über 50m Schmetterling im Finale mit einer 27,16 schneller als Franziska Hentke und holt sich hier einen neuen Veranstaltungsrekord. Sie und ihre Schwester Lisa holen sich jeweils gleich 6 Finalteilnahmen. Fünf Mal (25 und 50 Frei, 25, 50 und 100 Schmetterling) stehen beide im direkten Duell und Laura hat jedes Mal die Hände vor Lisa am Anschlag. Emma Nast (Jg. 05) holt sich Bronze im 100m Rücken Finale und auch Kristoffer Schweder (Jg. 01) wird Dritter im Finale über 50m Rücken und Zweiter über 100m Rücken.

Die Damen Staffel mit Laura und Lisa Selle, Elea Linka und Katja Martens sichern sich jeweils Silber über 4 x 50m Lagen und 4 x 50m Freistil